Donnerstag, 4. November 2010

Rezension Ascheherz

Ascheherz
Nina Blazon




Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
Verlag: cbt (10. Januar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570160653
           18,99 €








Kurzbeschreibung:

Ihr Kuss meint Tod, ihre Liebe Leben

Seit einem Unfall ist Summers Gedächtnis wie ausgelöscht. Sie weiß nur eines: Der Blutmann, der sie in ihren Albträumen verfolgt, ist nun in ihr Leben getreten und will sie töten. Und er scheint nicht der Einzige zu sein, der sie verfolgt. Der geheimnisvolle, engelhaft schöne Anzej rettet ihr das Leben. Auf ihrer gemeinsamen Flucht in das ferne Nordland muss Summer erkennen, welchen Verrat sie vor Jahrhunderten begangen hat: Einst gehörte sie zu den Zorya, deren Kuss den Sterblichen den Tod bringt. Doch einem Mann mit sanften Augen, der in ihren Armen sterben sollte, schenkte sie die Ewigkeit. Nun fordert Lady Mars, die Herrin des Todes, das Leben zurück, um das sie betrogen wurde. Kann Summer den Tod ein weiteres Mal überlisten oder muss sie ihre Liebe opfern, um selbst Lady Mars tödlichem Kuss zu entgehen?

Meine Meinung:
Das Buch Ascheherz von Nina Blazon ist wieder voller Spannung, Mystic und Romantik.
Ascheherz knüpft an den Bestseller Faunblut an. Man kann hier nicht von einer Fortsetzung sprechen, denn Ascheherz erzählt eine eigenständige Geschichte. Aber es gibt Paralellen und beide Bücher spielen in der gleichen Welt.
Und wer Faunblut kennt, wird sich über ein Wiedersehen einiger Charaktere freuen.
Nina Blazon schafft es wieder einmal, die Leser in eine völlig andere Welt abtauchen zu laßen. Düster und zauberhaft.

Die Geschichte wird aus Summer's Sicht erzählt, und somit lernt man Summer kennen und lieben. 
Man fühlt mit Ihr und tappt am Anfang genau wie sie, etwas im dunkeln. Wohin führt wohl Ihre Reise?
Durch den Schreibstil der Autorin kommen einem nicht nur die Protagonisten sehr real vor, sondern auch die Schauplätze. Mit viel Liebe zum Detail wird alles haargenau beschrieben.
Nina Blazon hat ihren ganz eigenen Stil, und genau deswegen sind ihre Bücher so toll und fantasievoll.

Die Spannung baut sich langsam auf.. Stück für Stück, und steigert sich dann über das ganze Buch hinweg.
Man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen, weil man selbst in diese wundervolle und sehr fantasievolle Welt gezogen wird und wissen will, wie die Geschichte weiter geht.
Ich fand es sehr schwer, aus diesem Bann raus zu kommen und musste mich echt dazu zwingen, eine kleine Pause (beim Lesen) einzulegen.

Was ich auch sehr schön fand, das Buch ist in 5 Teilen aufgeteilt. Und diese Hauptteile haben dann noch wunderschöne Kapitelbezeichnungen.
Das ganze Buch ist so liebevoll gestaltet. Angefangen von dieser Aufteilung, bis hin zu den verschiedenen "Schriften".
Selbst das Cover ist so aussergewöhnlich und schön, das man gar nicht daran vorbei laufen kann. Auch hier findet man Parallelen zu Faunblut.

Fazit:
Ich habe mich schon solange auf das Buch gefreut und dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.
Aber Ascheherz hat meine Erwartungen übertroffen. Dieses Buch ist aufregend, spannend und romantisch zu gleichen Teilen. Ein richtiger Lesegenuß ---> für jedermann.
Ich kann dieses Buch nur weiter empfehlen. Ihr werdet es lieben.

Eine Leseprobe findet Ihr HIER


Bewertung:



Ich möchte mich ganz herzlich beim Verlag bedanken,
das ich dieses wundervolle Buch vorablesen durfte.


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen